Willkommen auf meiner Website.

 

Ich bin Ernst Lages, 

Diplom- Wirtschaftsingenieur und verantwortlich für die Internetpräsenz von terracrop und BayernAgroPv. Seit über 30 Jahren arbeite ich ehrenamtlich zur Freude meiner Kunden

als Experte für Biomethan-, Wind- 

und Solarenergie. 

 Hier finden Sie sinnvolle, wirtschaftlich hoch interessante, innovative Systeme und Anwendungen im Bereich Solarenergie.

 Dabei ist mir auch wichtig, dass nachhaltige Ethikgrundsätze für das wirtschaftliche Handeln dieser Unternehmen gelten.

 

Diese sind

 

Respektvoller Umgang mit Mensch, Tier und Natur

 

Faire Geschäftspolitik gegenüber Kunden, Mitarbeitern, Geschäftspartnern und Lieferanten

 

Ressourcen schonende, ökologische, nachhaltig wirksame Technologien und Produktionsmethoden

So erreichen Sie uns:

Terracrop, Seestraße 2, 83253 Rimsting/Chiemsee. Phone: +49 8051 9645727, Fax: +49 3222 6425473, Mobile: +49 171 5422121, E-Mail: elages@t-online.de, terracrop@gmail.com,

 

Web: http://www.terracrop.com, facebook:https://www.facebook.com/ernst.lages, Twitter: https://twitter.com/ernst_lages,  Instagram: terracroplebenohnemuell

Neu

 

Stromversorgung und wirtschaftliche Heizung mit der PV- Anlage

 Das Problem

 

Für eine überwiegend solare Wärmeversorgung sind Heizstäbe oder Elektroheizkörper als Strom-Wärme- Wandler keine wirtschaftlich vertretbare Lösung. Die in der Heizperiode verfügbare Menge an PV- Strom reicht für eine Voll- Wärmeversorgung in aller Regel nicht aus. Außerdem macht es wirtschaftlich keinen Sinn, weniger Heizenergie (6 Cent/kWh) einzukaufen und dafür auf die Solarstrom- Einspeisevergütung (12 Cent/kWh) zu verzichten.

 

Das Ziel:

 

Den Energieertrag mittels einer weiteren, erneuerbaren Energiequelle mit höchster Wirtschaftlichkeit zu vervielfachen,- einer hocheffizienten und sehr preiswerten Wärmepumpenlösung mit steuerungsoptimiertem Wärme- und Stromspeicher. Luftwärmepumpen können die nötige Heizleistung auch an extrem kalten Tagen bereitstellen. Sie können bis - 20°C den Energiegehalt der Luft nutzen und auch Vorlauftemperaturen von mehr als 50°C erzeugen. 

Bisher wurden für Gebäude in der Regel getrennte Anlagen für Kollektorwärme und Photovoltaik genutzt. Zwei Erzeugersysteme mussten geplant, finanziert, montiert und gewartet werden. Leider ist die Wirtschaftlichkeit solcher Konzepte nicht attraktiv.

Hinzu kommt, dass bisher nur die saisonalen Überschüsse der PV- Anlage für die Eigennutzung  oder zur vergüteten Einspeisung ins Stromnetz genutzt werden konnten. 

Mit einer Photovoltaikanlage mit Strom- und Wärmespeicher ist es möglich, den überwiegenden Teil des eigenen Strombedarfs solar zu decken, da dieser Strombedarf ganzjährig anfällt.

Allerdings,- gerade im Winter, wenn die größte Heizlast gebraucht wird, sind die Solarerträge am geringsten. Der Einsatz einer Wasser- Luft Wärmepumpe garantiert dann die Verfügbarkeit der notwendigen Heizleistung. Aber auch die Luftwärmepumpe arbeitet bei extremer Kälte mit voller Leistung. Dadurch entsteht ein weiteres Problem, dass bei geringsten Solarerträgen die höchste Wärmepumpenleistung gebraucht wird.

 

Die Lösung:

 

Photovoltaik, kombiniert mit hocheffizienter Wärmepumpe, Wärme- und Stromspeicher mit intelligentem Regelkonzept für einen nachhaltig optimierten Betrieb.

 

BayernagroPv mit seinem Systempartner Smart Solarhome nutzt die intelligente Kombination praxisbewährter Technikkomponenten zur ersten, vollständig autarken Wärme- und Stromversorgung von Ein- und Mehrfamilienhäusern. 

Das beste daran: Es ist die preiswerteste und kostengünstigste Stromversorgungs- und Heizungslösung mit dem besten Return on Invest bei gleichzeitig nachhaltigem Umwelt- und Klimaschutz

Sonnige Zeiten für alle.

 

Photovoltaik, Smart Solarhome- Systeme 

und

Agrophotovoltaik 

für die Landwirtschaft von

BayernagroPV.

Photovoltaik-Preise 2018

 

Die jährlichen Betriebskosten einer PV- Anlage liegen mit ca. 1% der Investitionskosten vergleichsweise niedrig, auch die Finanzierungskosten sind aufgrund des aktuell niedrigen Zinsniveaus günstig. Der dominierende Kostenanteil von PV- Anlagen, die Investitionskosten, fielen seit 2006 dank technologischen Fortschritts, Skalen- und Lerneffekten im Mittel um ca. 13% pro Jahr, insgesamt um 75%.

Aktuelle Kosten der Komponenten einer Solaranlage:

Kristalline Solarmodule: 1.100 bis 1.500 €/kWp

Dünnschichtmodule:  zwischen 750 und 1.250 €/kWp

Wechselrichter      200,00 € pro kW

Montagesystem     130,00 € pro kWp

Netzanschluss der PV-Anlage: rund 500-1.000 €

Verkabelung   1€ bis 5€ pro m

Bitte beachten Sie, dass Dünnschichtmodule zwar günstiger sind, aber ungefähr die anderthalbfache bis doppelte Modulfläche benötigen, um die gleiche Leistung wie kristalline Module zu erreichen (Preise und Kosten 2018 freibleibend).

Aktuelle und ausführliche Daten zu den Entwicklungen der Preise von Photovoltaikanlagen und der Entwicklung in Deutschland finden Sie als PDF- Datei des Fraunhofer Instituts: "Aktuelle Fakten zur Photovoltaik in Deutschland"

Photovoltaik- und Kollektor- Systeme, die sich wirklich lohnen. Das garantieren die Errichter.

Gerne erhalten Sie ein kostenloses und unverbindliches Angebot.

 Fraunhofer ISE Referenzanlagen

Auch Agrophotovoltaik-Anlagen haben sich als praxistauglich erwiesen. Die Kosten sind bereits heute mit Solar- Dachanlagen wettbewerbsfähig, die Ergebnisse von 

Referenzanlagen sind vielversprechend.

AgroPV- Anlagen sind in hohem Maße wirtschaftlich. 

Zum Beispiel ein AgroPv- Feld für GreenStar

Energiegras- oder Energiemais- Ernte mit Häcksler und Ladewagen 

 

Durchfahrtsbreite: 12,0 m, Durchfahrtshöhe 6,5 m


Planung, Bau, Betrieb und Finanzierung von Smart Solarhome Systemen, PV- Anlagen, Kollektor- und Agrophotovoltaik- Systemen mit Ertragsgarantie